Webdesign für Rechtsanwälte | Homepage Anwaltskanzlei. Kann das bitte auch mal spannend sein?

In diesem Beitrag geht es um das Thema “Webdesign für Rechtsanwälte” und ich stelle die provokante Frage ob das Thema “Homepage für eine Anwaltskanzlei” auch spannend und ästhetisch aufbereitet werden kann. und eine weitere Frage, die sich ja wie das Amen im Gebet an die erste Frage anschließt, wird auch besprochen: Was bedeutet die von mir geforderte Ästhetik der Webseite konkret für die Akquise der Kanzlei? Und zum Abschluss gibt es dann die Besprechung einer sehr spannenden Anwalts-Webseite aus den USA. “Stay tuned”, wie der Österreicher in mir sagt. Weiterlesen

Homepage – Webseite für Schauspieler und Regisseure erstellen

Eine Homepage oder Webseite für Schauspieler zu erstellen ist eine Aufgabe, die mich als Designer sicherlich sehr interessiert. Also bekennender Cineast habe ich mich unter meinen bereits realisierten Projekten umgesehen und wage einen Vergleich mit den Seiten von einigen internationalen Stars um zu sehen, wie sich die bei der Gestaltung ihrer eigenen Schauspieler-Webseite schlagen. Denn lernen sollte man wohl von den besten, oder? Weiterlesen

Die DSGVO für die Betreiber kleiner Webseiten – Teil 2 (Unterwegs im Neuland)

Wir schreiben inzwischen den 29. 5. und leben noch immer. Sensationell! Vier Tage sind seit der Einführung der DSGVO vergangen und bis jetzt sind mir keine größeren Schäden bekannt. Nur bei mir sieht es nicht so dolle aus. Die Tage rund um den 25. 5. waren von einem immensen Arbeitsaufwand gekennzeichnet unter dem ich fast zusammen gebrochen bin. Und das vor allem deshalb, weil sich mit der DSGVO – und wie man die im Web umsetzen soll – niemand auskennt und alle meine Kunden dann ausgerechnet mich als ihren Rettungsanker ausgewählt haben. Aber wie soll es denn anders sein? Wir sind ja auch mit der DSGVO wieder mal im Neuland unterwegs. Und im Neuland kann man nicht zielgerichtet, einfach und allgemein verständlich planen. Im Neuland muss man Dinge ausprobieren. Es ist ja eben neu…

Hier also die Details meiner Erfahrungen der letzten Tage mit der praktischen Anwendung der DSGVO im Internet :Weiterlesen

Webseite Nina Hagen – ist ja alles so schön bunt hier!

In der Kategorie “Einfach gutes Webdesign” wollte ich eigentlich besonders gelungenes Webdesign vorstellen. Eigentlich… ;) Die Webseite von Nina Hagen ist jetzt zwar weder einfach noch gut und ob es sich letzten Endes um Webdesign handelt ist mir nicht klar. Aber trotzdem konnte ich nicht widerstehen, sie hier zu listen. Die Seite ist dermassen grauenhaft und so weit entfernt von jeglichem anspruchsvollen Design, dass man eigentlich schreiend weglaufen müsste, sobald man sie betreten hat. Aber trotzdem finde ich sie ziemlich gelungen. Verwundert? Gleich gibts die Erklärung. Weiterlesen

Webdesign für Kirchen, Pfarren und Klöster

In den vergangenen 2000 Jahren war es das Christentum, das die europäische Bildwelt, Kunst und Kultur in entscheidendem Ausmass prägte. Im Internet ist bis heute noch wenig davon angekommen. Dabei würde sich die Christliche Bilderwelt ja hervorragend eigenen um ansprechende Webseiten zu gestalten. Bei einem Rundgang durchs Web zum Thema “Webdesign für Kirchen und Pfarren”, den ich in den letzten Tagen gemacht habe, fand ich eigentlich nur langweiliges Design. Leider.Weiterlesen

Minimalistisches Design: Velvethammer.net

Neulich beim Surfen bin ich auf eine Webseite gestossen, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat: velvethammer.net ist die Webseite einer Künsteragentur, die Rockgrößen wie z. B. System of a Down, Deftones oder Smashing Pumpkins vermarktet. Also die Topliga im Independent-Bereich. Aber nicht nur die Musiker, die zu sehen sind, gehören zur Spitzenklasse, sondern auch das Design. Wow, da sieht man, dass echt viel Liebe zum Detail drinnen steckt. Dass ich meinen rechten Arm dafür geben würde, dass ich die Seite gemacht hätte, ist natürlich Unsinn. Aber über den kleinen Finger können wir schon reden. Na ja, den Fingernagel vielleicht. Aber egal. ;) Ich schreib mal darüber, was mir die Seite für mich so besonders macht. Weiterlesen

Warum? (Sonne, Mond und Sterne)

Warum gibt es eigentlich so viel schlechtes Design? Warum müssen wir eigentlich Googles Tanz um den Algo mittanzen und warum müssen wir eigentlich Zuckerbergs idiotische Ideen der Schönen Neuen Welt ertragen? Warum? Warum muss das Mittelmaß erfolgreich sein? Lauter legitime Fragen, auf die auch ich leider keine Antwort weiss. Leider. Wir könnten es so schön haben im Web. Sonne, Mond und Sterne lägen uns zu Füssen. Eigentlich. Wären da nicht andere Interessen im Vordergrund. Und: Wären wir nicht alle so unerträglich mittelmäßig und machen bei dem Ausverkauf unserer Welt auch noch freiwillig mit. Warum das alles? Weiterlesen

ThrillAndKill: Redesign einer Webseite für Horrorfilme

Ein sehr schönes Projekt, das ich in den letzten Wochen realisiert habe, ist das Redesign der Webseite thrillandkill.com, eine der führenden deutschen Seiten für Thriller und Horrorfilme. Die alte Seite war schon etwas in die Jahre gekommen und als ich eigentlich nur wegen einer technischen Kleinigkeit gefragt wurde, habe ich gleich ein komplettes Redesign vorgeschlagen. Neben den Änderungen im Styling standen auch gleich andere Verbesserungen am Programm: Ladezeit, Google-Ranking bzw. Sichtbarkeit in Suchmaschinen, Usability, Verwaltung durch die Admins und und und… Nachdem das Ergebnis jetzt seit ein paar Tagen online ist, kann ich voll Stolz sagen: Das Redesign ist gelungen! Aber lest doch bitte selbst. Weiterlesen

Crowdfunding und andere Finanzierungen für Webseiten – Teil 2

Dieser Beitrag ist die Fortsetzung des Posts “Crowdfunding und andere Finanzierungen für Webseiten” der sich ganz allgemein mit unüblichen ideen der Finanzierug von Webprojekten beschäftigt. In diesem Beitrag geht es ausschließlich um die Frage, wie bzw. ob man Webseiten durch Crowdfunding finanzieren kann. Der Gedanke des ersten Beitrags wird also nochmals vertieft. Ich habe dazu einige der wichtigsten Crowdfundingagenturen im deutschsprachigen Raum gefragt, ob sie sich die Finanzierung von Webprojekten mittels Crowdfunding vorstellen können. Und falls ja, welche Bedingungen sie aufgrund ihrer Erfahrungen als wichtig erachten. Hier die Antworten: Weiterlesen

Crowdfunding und andere Finanzierungen für Webseiten – Teil 1

Als langjähriger Mitarbeiter an diversen Projekten aus dem Non-Profitbereich weiss ich leider nur allzu genau, wo das Problem der meisten Organisationen aud den Bereichen Ökologie, Soziales oder Kultur sitzt: Es ist das Geld. Gute Ideen und Strategien zur Rettung der Welt haben die meisten ohne Ende. Was leider häufig nicht vorhanden ist, das ist das Geld, um sie zu finanzieren. Da die meisten dieser Projekte über das Web realisiert werden sollen und daher einen guten oder sogar extrem guten Webauftritt benötigen, wird es in der Produktion dann oft eng. Entweder wird am Webdesigner gespart (eine ziemlich unsoziale Lösung) oder es wird irgendwas gratis zusammengeklickt (eine unprofessionelle Lösung). Üblich ist leider eine Mischung aus beiden, die im Grunde für alle Beteiligten viele Nachteile hat.

In dieser Artikelserie werde ich daher einige Möglichkeiten aufzeigen, wie Organisationen aus den Bereichen Umwelt, Soziales, Kultur einen Webauftritt erhalten können, ohne in die oben beschriebenen Fallen zu tappen. Weiterlesen