WordPress Premiumthemes – die Nachteile der eierlegenden Wollmilchsau

So, jetzt ist es wieder mal passiert: Ich habe ein Premium-Theme für ein Kundenprojekt angepasst und wurde (wieder mal) mit den Problemen dieser Themes konfrontiert. „Ach alles kinderleicht zu bedienen“ denken die Käufer der Premiumthemes. Dass es leider in den meisten Fällen nicht so einfach ist, lernen sie oft erst recht spät. Auch diesmal war es wieder so: Mein Kunde war sehr frustriert, als er mit der Realität „seines“ Premiumthemes konfrontiert wurde. Aus gegebenem Anlass also eine Information über die Vorteile und Nachteile der Premiumthemes von WordPress. Leider schreibe ich aber mehr über die Nachteile, denn die überwiegen in meinen Augen.     {…Weiterlesen}

Onlineshops, was ist zu bedenken?

Bild: Historische Registrierkasse | Wikipedia

Neulich hatte ich wieder einen Auftrag einen Onlineshop einzurichten und musste mich etwas intensiver mit dem Thema „Rechtssicherheit“ auseinandersetzen. Denn gerade im abmahnwütigen Deutschland gibt es ganz besondere Vorschriften zum Thema „Webshop“ und wer sie nicht einhält, muss unter Umständen mit teuren Abmahnungen rechnen. Ich liste hier im Folgenden daher einige Basisinfos zum Thema „Online-Shopping und Rechtssicherheit, denn ich kann es nicht oft genug wiederholen: Onlineshops gehören zu den eher komplexen Dingen im Web und wer sich für so ein Projekt entscheidet, muss mit einigem Aufwand rechnen, bevor der Shop wirklich korrekt läuft. Leider!     {…Weiterlesen}

Checkliste Webdesign

Da ist im vergangenen Jahr bei einzelnen Produktionen immer wieder zu Verzögerungen kam, habe ich mich entschlossen, eine Checkliste für die Gestaltung von Webseiten zu schreiben und – das ist noch wichtiger als das Schreiben – diese Checkliste auch aktiv mit jedem neuen Kunden zu besprechen. Also hier: Was muss man bedenken, wenn man eine neue Webseite machen lassen möchte:     {…Weiterlesen}

Notwendige Informationen für das Umsetzen von Photoshopvorlagen in WordPress

Für das Umsetzen von Photoshopvorlagen in WordPress benötige ich eine Reihe von Informationen, die ich in einer idealen Welt alle vom Auftraggeber gebündelt erhalten würde. Leider leben wir nicht in einer idealen Welt, wer das nicht glaubt, muss sich nur die Ergebnisse der amerikanischen Wahlen auf der Zunge zergehen lassen*. Um die Welt wenigstens ein bisschen besser zu machen, gibt es hier eine Liste von allen Dingen, die ich für das Coden von Photoshopvorlagen in WordPress benötige.    {…Weiterlesen}

Open Source Bilder für Webseiten

Wer ein eigenes Blog betreibt oder eine große Webseite betreut, der benötigt neben Texten auch immer wieder neue Fotos, Bilder, Illustrationen und Grafiken. Klar, dank Fotolia, Gettyimages und Pixelio bestehen heute viele Möglichkeiten Bilder kostengünstig zu erhalten. Leider ist der Stil der meisten Fotos auf diesen Plattformen relativ… Na ja, wie sagen wir es denn… (?) Simpel? Vielleicht trifft es das? Ja also sagen wir die Fotos wären „simpel“. Das ist nett ausgedrückt. 😉

Die Alternative ist natürlich die eigene Digitalkamera. Aber nicht jeder, der eine Kamera halten kann, ist ein geborener Cartier-Bresson. Und das Problem der Grafiken und Illustrationen ist mit der Digitalkamera auch noch nicht gelöst. Hier müsste man Photoshop oder GIMP bemühen und bei der Erstellung von passenden Grafiken viel Zeit investieren.

Eine andere Möglichkeit auf kostenpflichtige Fotos und Grafiken zu verzichten sind Bilder, die unter freier Lizenz vertrieben werden     {…Weiterlesen}

WordPress Joomla CMS – kinderleicht zu bedienen?

WordPress – aber auch andere Contentmanagementsysteme (CMS) wie Joomla oder TYPO3 – sollen ja kinderleicht zu bedienen sein. Ich weiß zwar nicht, wer dieses Gerücht in Umlauf gebracht hat, Tatsache ist aber, dass viele Menschen es glauben. Die Realität sieht leider anders aus, die Wahrheit ist etwas komplexer: Ein CMS ist deutlich leichter zu bedienen, als alle anderen Möglichkeiten im Web zu publizieren. Kinderleicht ist es aber nicht. Grundkenntnisse in HTML sind in jedem Fall von Vorteil. Und ob man jetzt WordPress nimmt oder ein anderes CMS, ist im Grunde vollkommen gleich. Denn eventuelle Probleme bei der Bedienung liegen in der Grundstruktur des CMS-Gedankes. Der folgende Artikel fühlt dem Thema auf den Zahn.     {…Weiterlesen}

WordPress umziehen, migrieren oder klonen

Oft kommt es vor, dass man die eigene Webseite an eine andere Stelle im Web transferieren möchte. Das ist im Prinzip keine Hexerei, das folgende Tutorial erklärt in drei sehr einfachen Schritten, wie man das im Falle von WordPress machen kann. Also: WordPress umziehen, migrieren oder klonen – ganz ohne Programmierkenntnissen. Am Ende gibt es auch eine Anleitung für alle anderen Webseiten bzw. für all diejenigen, die lieber alles selbst machen und daher basteln wollen. Also, so gelingt der Umzug:

    {…Weiterlesen}

Woocommerce oder wpShopGermany? Ein Vergleich

Als Webdesigner gestalte ich jeden Tag Webseiten, die meisten von ihnen mit WordPress. Dadurch habe ich natürlich einen ziemlich guten Überblick über die aktuellen Entwicklungen. Nachdem sich WordPress lange Zeit mit Shops ein wenig schwer getan hatte, gibt es inzwischen mit Woocommerce ein attraktives Plugin, das leider nur einen Nachteil hat: Es ist – ohne weiteren Anpassungen – nicht für den deutschen Markt geeignet. wpShopGermay, ein Shopplugin aus Deutschland, hat daher diese Lücke genutzt und bietet ein Shopsystem an, dass zu 100% dem deutschen Recht entspricht. Da inzwischen andere Anbieter nachgezogen haben und Erweiterungen für Woocommerce anbieten, um Ihren Shop rechtssicher zu machen, sind Verbraucher derzeit in der angenehmen Situation, dass sie zwischen mehreren, unterschiedlichen Systemen für Onlineshops in WordPress wählen können. Der folgende Beitrag bietet eine Entscheidungshilfe zwischen Woocommerce und wpShopGermany.     {…Weiterlesen}

Eine Domain zu einem neuen Hoster ziehen

Eine relativ häufige Frage, die mir immer wieder gestellt wird, ist, wie man eine Domain von einem Hoster zu einem anderen ziehen kann. Wenn sie also derzeit bei Strato liegt, und man sie z. B. lieber bei Domainfactory haben möchte. Das Rüberziehen ist keine Hexerei und kann quasi von jedem gemacht werden. Damit ich es aber nicht jedes Mal aufs Neue erklären muss, eine kurze Anleitung. Danach gibt es dann auch noch Tipps um eine gesamte WordPress-Installation zu einem neuen Hoster zu ziehen.     {…Weiterlesen}